• Home
  • Service
  • Versicherung

Da auch wir unseren Modulen vertrauen, bieten wir Ihnen einen Basisversicherungsschutz für Ihre  komplette Photovoltaik-Anlage an. Um den Versicherungsschutz zu aktivieren, gehen Sie bitte nach der Inbetriebnahme Ihrer Anlage auf www.willis-online.de und geben dort Ihre Daten ein. Eine Anleitung wie Sie vorgehen müssen finden Sie unten in der Download-Leiste.

Sie werden bei der Registrierung nach einer Vertragsnummer gefragt.

Diese ist abhängig von der Anlagengröße und lautet für alle Anlagenbetreiber mit WINAICO Modulen:

- für Anlagen bis 15 kWp: 320908.
- für Anlagen ab 15 kWp: 431172.

Versichert werden: Neu erworbene Photovoltaikanlagen bei der WINAICO Deutschland GmbH mit einem Wert von bis zu 10 Mio. Euro.

Zusätzlich gibt es nun einen Vertrag für Kunden, die gerne ihre Versicherungsdeckung über 10 Jahre hinaus, also um weitere 5 Jahre versichern möchten. Interessierte Kunden können sich direkt mit der Firma Gaede & Glauerdt in Verbindung setzen, um ein entsprechendes Verlängerungsangebot zu erhalten: photovoltaik(at)gaedeglauerdt(dot)de. Bitte beachten Sie, dass Sie Gaede & Glauerdt vor Ablauf der 10-jährigen Versicherung kontaktieren sollten, damit eine ununterbrochene Deckung gewährleistet werden kann.

 

Der Versicherungsschutz umfasst sämtliche zur stationär installierten und gewerblich genutzten (Einspeisung in das öffentliche Stromnetz) Photovoltaikanlage gehörenden Teile. Insbesondere zählen dazu Einzelkomponenten wie z.B. Einspeise- und Bezugszähler, Gleich- und Wechselstromverkabelungen, Unterkonstruktion, Solarmodule, Wechselrichter und Mess-, Steuer- und Regelungskomponenten.

Der Selbstbehalt pro Schadensfall beträgt 250,00 €.

Weitere Details sind den Versicherungspolicen zu entnehmen.

Versicherungsumfang:

1. Allgefahrenversicherung

Der Versicherungsumfang sichert sämtliche unvorhergesehen eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen an den versicherten Sachen ab.

Insbesondere wird Entschädigung geleistet für:

  • Brand (Feuer), Blitzschlag, Explosion sowie Schwelen, Glimmen, Sengen, Glühen oder Implosion
  • Naturereignisse wie z.B. Sturm, Blitz, Hagel, Schneedruck, Frost
  • Kurzschluss, Überspannung, Induktion
  • Wasser, Feuchtigkeit, Überschwemmung
  • Raub, Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Sabotage, Vandalismus
  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit
  • Material-, Konstruktions- und Ausführungsfehler
  • Höhere Gewalt
  • Tierverbiss (z.B. Marder)

2. Betriebsunterbrechungsversicherung

Entschädigung wird auch für die entgangene Einspeisevergütung geleistet, wenn die technische Einsatzmöglichkeit der Photovoltaikanlage durch einen Schaden oder Abhandenkommen unterbrochen oder beeinträchtigt wird.

3. Minderertragsversicherung

Sollte der prognostizierte Jahresertrag der versicherten Photovoltaikanlage - ermittelt auf Basis eines qualifizierten Ertragsgutachtens - um mehr als 10 % unterschritten werden, kommt der Versicherer für die entstandenen Mindererträge auf.
Gründe für anlagenspezifische Mindererträge sind insbesondere:

  • Eine von der Prognose bzw. vom Gutachten abweichende, verminderte Globalstrahlung
  • Anlagenmängel (Materialfehler)
  • Außergewöhnliche Abnutzung und Verschmutzung der Anlage bzw. von Teilen der Anlage
  • Innere Betriebsschäden von Modulen und elektronischen Bauteilen (Wechselrichter)
  • Vom Energieversorgungsunternehmen veranlasste Trennungen vom Stromnetz